Training und Beratung

Oft werden wir gefragt:

  • Ab wann kann man denn eine Ausbildung zum Therapiehund (oder Schulhund, Pädagogikhund) beginnen?
  • Trainieren Sie auch mit uns, auch wenn wir keine Ausbildung machen wollen?
  • Können Sie uns auch bei der Auswahl eines Hundes helfen?

Gerne möchten wir Ihre Fragen mit 'Ja' beantworten und mit 'Je ehr man sich Gedanken macht, umso besser'.

 

Hundetraining

 

Wir übernehmen gerne auch allgemeine Hundetrainings und sind offen für jeden Hundehalter, welcher bedürfnisorientiert, respektvoll und über Beziehungsarbeit seinen Hund erziehen und ausbilden möchte. Das heißt: bei uns finden Sie individuelle Einzeltrainings von Welpensozialisation, über Leinenführigkeit bis hin zur Schulung von Kommandos oder Ausbildung. Unser Interesse gilt hierbei nicht der Symtombekämpfung eines unerwünschten Verhaltens sondern wir geben Ihnen das Wissen und die Hilfestellung nachhaltig an den Problemen zu arbeiten und Ihre Beziehung zwischen sich und Ihrem Hund zu verbessern.

 

Ausbildungsbeginn und Beratung vor Anschaffung

 

Wer sich, bevor das Tier ins Haus kommt, bereits mit Erziehung, Lernverhalten und Co. beschäftigen und darüber etwas lernen möchte, ist bei uns ebenso richtig, wie ein angehender Hundehalter, welcher sich noch unschlüssig ist, welches Tier es werden soll. Vorallem dann, wenn man das Interesse hat mit seinem Hund zu arbeiten in Sport, Personensuche oder in seinen eigenen Beruf integrieren möchte. Keiner kann eine Garantie geben, ob es schlussendlich klappt. Wer jedoch bei der Auswahl und Sozialisation auf ein paar Dine achtet und eingeht, erhöht die Chance, dass Hund und Halter zu einem geeignetem Team zusammenwachsen. Man kann also nie früh genug mit der Ausbildung beginnen, doch auch mit älteren Tieren ist eine Ausbildung noch möglich. 

 

Wenden Sie sich mit Ihren Fragen an uns, wir beraten Sie gern.