Funny-Fay

Herkunft Name: Englisch

Bedeutung: Lustige Fee


Funny-Fay ist mit einem halben Jahr bei mir eingezogen. Damals hatte sie zur Gesellschaft ihren Kater Isimo. Mit welchem sie (ordentlich laufend über Zuchtverein) auch zwei Söhne bekam.

Leider ist Isimo zeitig gestorben und Katzendame Chena zog ein. Ebenso Gunpei und Thompson. Mit den beiden Katern wohnt sie noch heute zusammen.



Bei der tiergestützten Arbeit spricht sie Menschen an, welche mit Hunden nicht so viel anfangen können. Wegen ihrer neugierigen Art erkundet sie neue Gebiete gerne und ausführlich, wodurch sie für die beteiligten Personen zu einem Aufmerksamkeitspunkt wird. Dabei hat sie auch keine Scheu auf fremde Menschen zuzugehen, was ein sehr guter Eisbrecher ist. In geschlossenen Räumen wie Klassenzimmern, Veranstaltungsräumen und ähnlichen Gegebenheiten kann sie eine Hilfe sein. Vielmehr noch zeigt sie aber die Möglichkeiten auf, welche andere Personen (Pflegedienste, Lehrer/innen, ...)  mit ihren Tieren haben können.